MESINKE


Klezmer - Jiddische Lieder                   

Tour 2022 und 2023

9.4.2022
20.00 Uhr

30 Jahre Mesinke

Kresslesmühle

86150 Augsburg, Barfüsserstr

Karten unter kresslesmuehle.reservix.de

13.5.2022
20.00 Uhr

30 Jahre Mesinke

Sophienhöhle

95491 Ahorntal, Burg Rabenstein

Karten unter +49 9202/9700440

29.5.2022
19.00 Uhr

30 Jahre Mesinke

Open Air im Pfarrgarten der evangelischen Kirche

90574 Roßtal, Schulstraße 17

Karten unter 09127/57416

24.9.2022
19:30Uhr

30 Jahre Mesinke

Simpert-Kraemer-Gymnasium, Aula

86381 Krumbach

Karten unter 08282/9953903

25.9.2022
18.00 Uhr

30 Jahre Mesinke

ehemalige Synagoge Ermreuth

91077 Neunkirchen am Brand, Wagnerstr.8

Karten unter 09134/70541

15.10.2022
19:30 Uhr

30 Jahre Mesinke

97688 Bad Kissingen, Rossini-Saal

Karten unter 0971/8048444

16.10.2022
11:30 Uhr

30 Jahre Mesinke

Spitalkirche
Rothenburgerstr. 16, 91438 Bad Windsheim

27.10.2022
19:30 Uhr

Umrahmung Wiedereröffnung ehem. Synagoge

86637 Binswangen

5.11.2022
20.00 Uhr

30 Jahre Mesinke

ehemalige Synagoge Fellheim

87748 Fellheim, Memminger Str. 17

Karten unter 08335/987607

12.11.2022
19.00 Uhr

30 Jahre Mesinke

Museum Gröbziger Synagoge

06388 Gröbzig

Karten unter 034976 380850

CDs von Mesinke

Aktuelle CD Shabes iz far ale (2011)

(2011, art-mode-records, recorded by Wolfgang Lackerschmid, Augsburg, traumraum-studios)

Hörproben:

"Terk"

herunterladen oder abspielen

"Amol is gewen a jid"

herunterladen oder abspielen

Im Laufe der Bandgeschichte beschäftigen sich die schwäbischen Musiker immer wieder mit dem Schabbat. In keinem Bereich jüdischen Lebens steckt so viel praktiziertes Zusammenleben und Zusammenstehen wie an diesem Wochentag. Die Texte unzähliger mitreißender Lieder erzählen von der Sehnsucht nach Frieden, rufen auf zu Zufriedenheit und beschwören die Wichtigkeit des Tages. Daneben finden sich auch einige, die sich mit den anderen Tagen der Woche beschäftigen - quasi als Gegenpol zu den Schabbat-Stcken.

"Shver un biter" etwa beschreibt die entwürdigenden Arbeitsbedingungen, unter denen Juden zum Teil zu leiden hatten. "Barikadn" stammt aus der Feder von Shmerke Kaczerginsky, der das Stück für die Demonstrationen der Arbeiterbewegung in den 20er Jahren in Vilnius geschrieben hat. Im Gegensatz dazu stehen die mitreißende Stücke aus der Schabbat-Tradition wie etwa "A gite vokh" oder "Shabes in feld". Auch zwei Nign, wortlose Melodien, wie sie bis zu später Stunde a-capella am Tisch gesungen wurden, finden sich auf der 73 Minuten langen CD.

Das Ensemble nahm ausschlielich traditionelle Stücke auf.

Weitere (vergriffene) CDs

"Mir lebn ejbig"

(1993)

"Nischt ahin un nischt zurik"

(1995)

"Kejn schwarzer tog in lebn"

(1997)

"Tanz jiddele"

(2001)